Katrin Meyer

Katrin Meyer, Prof. Dr.

Oberassistentin Gender Studies und Koordinatorin des Doktoratsprogramms Gender Studies

Tel.: +41 44 634 48 35

Raumbezeichnung: RAA H-18

katrin.meyer@uzh.ch

Bei Fragen und Informationen zum Doktoratsprogramm Gender Studies bitte eine E-Mail an: dopro.genderstudies@aoi.uzh.ch

 


  • Raum: RAA H-18
  • Sprechstunde nach Vereinbarung (Anmeldung per Email)


Biografie

Katrin Meyer studierte Philosophie, deutsche Literaturwissenschaft und Kirchengeschichte in Basel, Berlin und Paris und promovierte mit einer Arbeit über Friedrich Nietzsches zweite Unzeitgemässe Betrachtung. Während ihrer Promotionszeit war sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Gesamtausgabe von Nietzsches Briefen tätig und Assistentin am Philosophischen Seminar der Universität Basel. Nach Abschluss der Dissertation arbeitete sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin im Generalsekretariat des Schweizerischen Nationalfonds. Von 2002 bis 2005 war sie Assistentin am Fachbereich Philosophie an der Universität St. Gallen und von 2005 bis 2017 Koordinatorin des Netzwerks Gender Studies Schweiz an der Universität Basel. Sie habilitierte sich mit einer Arbeit über die Machttheorien von Michel Foucault und Hannah Arendt. Seit 2017 ist sie Oberassistentin am Fachbereich Gender Studies der Universität Zürich und seit 2019 Titularprofessorin für Philosophie an der Universität Basel.

Funktionen und Mitgliedschaften

  • Vorstand Schweizerische Gesellschaft für Geschlechterforschung (SGGF)
  • Vorstand Society of Women in Philosophy Switzerland (SWIP CH)
  • Mitglied wissenschaftlicher Beirat, Philosophische Gesellschaft Basel
  • Mitglied Editorial Board, Questions de Genre/Geschlechterfragen (Seismoverlag)
  • Weitere Mitgliedschaften: Frankfurter Arbeitskreis für politische Theorie und Philosophie (FraK), Internationale Assoziation der Philosophinnen (IAPh), Verein Feministische Wissenschaft Schweiz (FemWiss), Think Tank Gender & Diversity

Forschungsschwerpunkte

  • Feministische politische Theorie
  • Sozialphilosophie des 19. und 20. Jahrhunderts
  • Demokratietheorien
  • Theorien der Intersektionalität
  • Macht und Gewalt
  • Kritische Theorie der Sicherheit
  • Migration

Publikationen und Vorträge