Guido Gefter

Guido Gefter, Dr.

Wissenschaftlicher Mitarbeiter für den Sprachunterricht Japanisch

Tel.: +41 44 634 35 73

Fax.: +41 44 634 49 21

Raumbezeichnung: ZUB 3-312

guido.gefter@aoi.uzh.ch


Forschungsgebiete

Japanische Sprachwissenschaft, Sprachdidaktik (JaF)

Wissenschaftlicher und beruflicher Werdegang

1995–2003 Studium der Fächer Allgemeine Sprachwissenschaft, Staatsrecht und Japanologie an den Universitäten Bern und Zürich.
2000–2001 Mitarbeit am Nationalfondsprojekt „Dialektloyalität und Dialektwechsel in der deutschen Schweiz am Beispiel von Walliser Binnenmigranten in Bern“ an der Universität Bern
2001–2003 Studienaufenthalt in Kyoto und Yokohama.
2004–2006 Forschungsaufenthalt in Osaka als Stipendiat des japanischen Bildungsministeriums.
2004–2006 Lehrbeauftragter für Deutsche Sprache an der Kwansei Gakuin University, Japan.
2006–2008 Assistent und Lehrbeauftragter am Ostasiatischen Seminar der Universität Zürich .
2007–2012 Verschiedene Lehraufträge für japanische Sprache an den Universität Bern und St. Gallen.
Seit 2007 Dozent für japanische Sprache am Sprachenzentrum der Universität und ETH Zürich.
Seit 2008 Wissenschaftlicher Mitarbeiter und Leiter der Japanischausbildung am Ostasiatischen Seminar der Universität Zürich.
2011 Promotion im Fach Japanologie an der Universität Zürich
2011–2012 CAS in Sprachdidaktik Japanisch

Publikationen

  • Die Auslegung von Artikel 9 der japanischen Nachkriegsverfassung im Hinblick auf die Verfassungsgemässigkeit der japanischen Selbstverteidigungsstreitkräfte. Universität Bern, Institut für öffentliches Recht 2000.
  • "Beckwith, Christopher I., Koguryo - The Language of Japan's Continental Relatives". In: Asiatische Studien/Études Asiatiques LX 2, 2006: 479-485. (Rezension).
  • "Zur Unterklassifikation japanischer Aktionsverben". In: Bochumer Jahrbuch zur Ostasienforschung Bd. 30, 2006 (Sprache und Denken).
  • "Stirbt man auf Japanisch anders? Bemerkungen zur Punktualität und Telizität von Sterbensverben im Japanischen und Berndeutschen". In: Referate des 13. Deutschsprachigen Japanologentages. Kultur- und Sprachwissenschaft. Bonner Asienstudien Bd 8/I, 2009: 387-394.
  • "多言語話者の私 - Meine Mehrsprachigkeit". In: Unsere Mehrsprachigkeit. Sprachenzentrum der Universität und ETH Zürich, 2012.
  • Ikezawa Natsuki: "Leben in Unsicherheit". Textinitiative Fukushima: www.textinitiative-fukushima.de. (Übersetzung).
  • Aspekt in der japanischen Standardsprache und im Dialekt von Uwajima. Dissertation Universität Zürich, 2011.
  • "Sprechen im universitären Japanischunterricht". In: Japanisch als Fremdsprache. Referate des 15. Deutschsprachigen Japanologentags. Bier’sche Verlagsanstalt 2015: 19-36.

Tagungen und Vorträge

  • 13. Deutschsprachiger Japanologentag, Sektion Linguistik, Universität Bonn (13. 9. 2006): "Lexikalische Semantik, Aktionsart und Kognition: Stirbt man auf Japanisch anders?"
  • Universität Bern, Institut für Sprachwissenschaft, 21.11. und 28.11.2006: "Die japanische Sprache" (I und II), Gastvorlesungen im Rahmen der Lehrveranstaltung "Sprachen der Erde".
  • Rotary Club Biel-Bienne (9.3.2012): "Japanisch an der Universität und ETH Zürich".
  • Symposium des Vereins Japanisch an Hochschulen e. V., Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (11.3.2012): "Die Ausbildung von Japanischlehrern an der Universität Zürich".
  • Forschungskolloquium des Ostasiatischen Seminars, Universität Zürich (26.4.2012): "Möglichkeiten und Grenzen des universitären Japanischunterrichts: Gedanken zur Quadratur des Kreises".
  • 15. Deutschsprachiger Japanologentag, Panel Japanisch als Fremdsprache, Universität Zürich (28.8.2012): "Sprechfähigkeit im universitären Japanischunterricht".
  • Goethe-Universität Frankfurt, Japanologie (14.1.2013): "Forschungsansätze der japanischen Linguistik"
  • Universität Genf, Jahrestagung des Verbands Fachdidaktik Distante Sprachen Schweiz (8.11.2014): "Integrative Sprechübungen für Lernergruppen mit grossen Kompetenzunterschieden"