Muslimische Organisationen als zivilgesellschaftliche Akteure?

Öffentliche Podiumsdiskussion im Rahmen der Reihe "Islam in der Schweiz"

Datum und Zeit

19. Oktober 2017, 18:30-20:00 Uhr

Ort

Universität Zürich, Raum RAA G01 (Aula), Rämistrasse 59, 8001 Zürich

Anmeldung

Apéro im Anschluss, daher bitte Anmeldung bis 16.10.2017 bei:

Deniz Yüksel

Beschreibung

Was wissen wir konkret über muslimische Organisationen in der Deutschschweiz? Mitglieder muslimischer Organisationen nehmen verschiedene gesellschaftlich relevante Aufgaben wahr. Sie arbeiten zum Beispiel mit Jugendlichen, leisten Seelsorge und engagieren sich im studentischen Bereich. Dabei sind sie auch mit Herausforderungen konfrontiert.
Wir gehen dem nach und sprechen mit Akteurinnen und Akteuren, die sich selbst in muslimischen Organisationen engagieren oder mit ihnen zusammenarbeiten. Welche Projekte verfolgen sie gerade? Welche Themen sind für sie aktuell? Und welchen Schwierigkeiten begegnen sie? Nicht zuletzt beantworten wir die Frage, ob und wie muslimische Organisationen als gesellschaftliche Akteure agieren und wahrgenommen werden können?

Podiumsteilnehmende:

Andrea Lang (Schweizerisches Zentrum für Islam und Gesellschaft, Universität Freiburg)

Muris Bergovic (Verband Islamischer Organisationen Zürich)

Dr. Andreas Tunger-Zanetti (Zentrum für Relgionsforschung, Universität Luzern)

Asmaa Dehbi (Muslim Students Association Zurich)

Moderation:

Deniz Yüksel (Universität Zürich; Fachstelle für Integrationsfragen, Kanton Zürich)

Organisation

Schweizerische Akademie der Geistes- und Sozialwissenschaften (SAGW)

Religionswissenschaftliches Seminar

Asien-Orient-Institut - Islamwissenschaft