Forschung

Am Lehrstuhl Gender Studies bestehen drei gemeinsame Arbeitsschwerpunkte, die individuelle Forschungsinteressen bündeln und der Vernetzung innerhalb der Gender Studies sowie innerhalb der islam- und regionalwissenschaftlichen Forschung dienen. Der Arbeitsschwerpunkt Geschlecht – Kultur – Differenz untersucht, wie in einer zunehmend globalisierten Welt Geschlechterverhältnisse zum Gegenstand politischer Interventionen und kulturalisierender Repräsentationen werden. Der Arbeitsschwerpunkt (Re)Constructing Sex fokussiert auf die Frage, wie die verschiedenen Formen der biologischen, psychischen und sozialen Konstruktion von Geschlecht zusammen wirken bzw. ineinander greifen. Ziel dieses Arbeitsschwerpunktes ist es auch, den Dialog zwischen den dabei involvierten Disziplinen – der Biologie, der Psychologie und Psychoanalyse, sowie den Sozial- und Kulturwissenschaften – zu intensivieren. Der dritte Schwerpunkt – Religion und Politik – widmet sich historisch und regional vergleichend dem Verhältnis beider Bereiche zueinander. Es geht in diesem Rahmen um Säkularisierung und Religion als miteinander verzahnte historische Phänomene.

Forschung am Lehrstuhl Gender Studies und Islamwissenschaft

Wissenschaftliche Aktivitäten des Lehrstuhls Gender Studies und Islamwissenschaft

Forschung in den Disziplinen