Georg Blind

Georg D. Blind, Dr. oec.

Wissenschaftlicher Mitarbeiter ERC-Advanced-Grant TIMEJ

Tel.: +41 44 634 31 88

Raumbezeichnung: ZUB 3-326

georg.blind@aoi.uzh.ch

Präsenz // Sprechstunden: Montag/Mittwoch 
Aktuelle Lehrveranstaltungen an der Universität Zürich



Forschungsgebiete

  • Behavioral Finance
  • Entrepreneurship und Arbeitsmarkt in Japan
  • Internationalisierung von Forschung und Entwicklung
  • Freihandelsabkommen der Schweiz: Nutzungsmuster
  • Wirtschaftliche Konsequenzen des demographischen Wandels

Wissenschaftlicher und beruflicher Werdegang

  • 1998-2004 Universität St. Gallen: Lizentiat Volkswirtschaftlehre, Master in International Management (CEMS), studentischer Mitarbeiter an der VWA, Tutor für Japanisch
  • 2000-2001 Internships bei Siemens Financial Services (München), Deutsches Generalkonsulat (Osaka), ABN Amro Securities (Paris)
  • 2001 Haute Ecole Commerciale Paris (HEC): Austauschsemester
  • 2004-2007 Berater bei McKinsey Deutschland, Mitglied McKinsey Asia House, Frankfurt
  • 2008 Universität Heidelberg: Abschluss Magisterstudium Japanologie
  • 2008-2009 Universität Kyoto: Forschungsaufenthalt an der Graduate School of Management
  • 2014 Promotion Universität Hohenheim, Institut für Volkswirtschaftslehre
  • 2016 Dozent, Universität St. Gallen, School of Humanities and Social Sciences
  • Assoziiert mit www.optolingua.com

Publikationen

  • (2017) “Nihon no seichō donka no yō’in wa seisansei de naku, rōdōjinkō no busoku ni aru.” Diamond Harvard Business Review (Japanese edition). June 14, 2017. Fulltext: www.dhbr.net/articles/-/4886
  • (2017) (with J. Tschumi): “Restructuring efforts in Japanese companies since 1990: a quantitative assessment” (in German). In: Elis, V. and T. Nishiyama (eds.) Der japanische Kapitalismus zwischen Markt und Macht. Munich: Iudicium. pp: 115-142
  • (2016): "Behavioral rules: Veblen, Nelson-Winter, Oström and beyond". In Frantz, Chen, et al. (Eds.): Handbook of Behavioral Economics. Milton Park: Routledge; pp. 139-151.
  • (2015) (mit A. Pyka): "Erich Schneider: The admiring disciple who did not become a follower". Journal of Evolutionary Economics 25(1):239-252. DOI 10.1007/s00191-014-0357-5.
  • (2015) (mit P. Ziltener): "Switzerland’s new Free Trade Agreements (FTA): Opportunities in Asia, Middle East and America for Swiss Exporters". Report for Switzerland Global Enterprise, Zurich. Zora Fulltext.
  • (2015) (mit S. Lottanti von Mandach): "Decades not lost, but won: increased employment, higher wages, and more equal opportunities in the Japanese labour market". Social Science Japan Journal 18(1): 63-88. ( DOI: 10.1093/ssjj/jyu042).
  • (2014) (mit A. Pyka): "The rule approach in evolutionary economics: A methodological template for empirical research". Journal of Evolutionary Economics 24(5): 1085-1105. DOI 10.1007/s00191-014-0382-4.
  • (2013) (mit Stefania Lottanti von Mandach): "Bescheidene Managementgehälter und sich schliessende Lohnscheren: Neue Einblicke in den japanischen Arbeitsmarkt". In Chiavacci, D. und I. Wieczorek: Japan2013: Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Berlin: Vereinigung für Sozialwissenschaftliche Japanforschung pp. 203-228.
  • (2012): "Investigating entrepreneurial spirit with the rule approach: why self-employment is on the decline in Japan". Evolutionary and Institutional Economic Review 9(1):183-198. http://dx.doi.org/10.14441/eier.N2012008.
  • (2012) „Culture and Economic Explanation: Economics in the US and Japan. By Donald W. Katzner“ (Book Review), Journal of East Asian Studies 12:150-153. DOI 10.5555/1598-2408-12.1.143.
  • (2012) (mit Stefania Lottanti von Mandach): "Ansichtssache: Zum Zustand der japanischen Wirtschaft nach Doppelschlag und Dreifachkatastrophe". In Chiavacci, D. und I. Wieczorek: Japan 2012: Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Berlin: Vereinigung für Sozialwissenschaftliche Japanforschung, pp. 131-149.
  • (2012): “Unternehmensgründer in Japan seit 1992. Evidenz zur Evolution gegensätzlicher Gründergruppen”. In: G. Distelrath (Hrsg.). Tagungsband zum 14. Deutschsprachigen Japanologentag. Bonner Japanstudien, Bd. 29:19-68.
  • (2012) (mit David Chiavacci, Matthias Schaub, Patrick Ziltener) „Ist das Freihandels- und wirtschaftliche Partnerschaftsabkommen (FHWPA) zwischen der Schweiz und Japan (bereits) eine Erfolgsgeschichte? Hauptergebnisse einer empirischen Analyse zu Umsetzung und Wirkung“, Etudes Asiatiques LXVI 1: 19-56. Zora Fulltext.
  • (2011): "Donald W. Katzner. Culture and Economic Explanation: Economics in the US and Japan", Etudes Asiatiques LXV 1:320-327 (Buchbesprechung).
  • (2009): “Entrepreneurship in Japan: a showcase analysis using the rule-based approach”. Konferenzpapier. Okayama: Jahrestagung der Japanischen Ges. f. Evolutionsökonomie (JAFEE)
  • (2007): “On the significance of welfare statistics – heterogeneous interpretations in Japan's recent inequality discourse”. Konferenzpapier. Beijing: Harvard Project for Asian & Intl. Relations (HPAIR)
  • (2005) (with R. DeLisa et al): How to deal with the new rating culture: a guidebook for SMEs. Brüssel: Europäische Kommission.