Vorgezogene Mastermodule im Bachelorstudium

Allgemein

Haben Sie in einem Bachelorstudiengang (Major und Minor) der Philosophischen Fakultät (PhF) gemäss ihrer Leistungsübersicht mindestens 120 ECTS Credits erworben, können Sie im folgenden Semester vorgezogene Module aus Masterstudienprogrammen der PhF im Umfang von maximal 30 ECTS Credits absolvieren (insgesamt & semesterübergreifend). Stellen Sie dazu bitte innerhalb der vorgesehenen Frist beim Studiendekanat ein Gesuch um Buchung vorgezogener Mastermodule.

Alle wichtigen Informationen zur Rechtsgrundlage, Gesuchstellung und zu den Regeln für die Buchung vorgezogener Mastermodule finden Sie auf den Studienseiten der Philosophischen Fakultät.

Bitte lesen Sie diese sehr aufmerksam.

Welche Mastermodule der Indologie können vorgezogen werden

Pflicht- und Wahlpflichtmodule, welche bereits vor dem Bachelorabschluss absolviert werden dürfen, sind im Modulkatalog ausgewiesen. Im Überblick:

Module Credits Angebotssemester
Sanskrit-Sprachkurs I 9 jedes HS
Sanskrit-Sprachkurs II 9 jedes FS
Hindi-Sprachkurs I 9

jedes HS

Hindi-Sprachkurs II 9

jedes FS

Pali-Sprachkurs 6 jedes 2. HS
Literarische Formen und Wissensdiskurse in der Sanskrit-Literatur 6

jedes 2. HS

Philosophie und Religion in Sanskrit-Texten 6 jedes 2. FS
Moderne und zeitgenössische Hindi-Literatur 6 jedes 2. HS
Kultur und Gesellschaft in Hindi-Texten und Medien 6 jedes 2. FS

Wahlmodule entstehen erst im Laufe der Semesterplanung. Die Informationen zu ihnen sind deshalb nicht im Modulkatalog enthalten.

Hier finden Sie einen Überblick der im jeweils laufenden Semester angebotenen und für den Vorbezug geeigneten Wahlmodule:

HS19

Modulnr. Stufe Modultitel ECTS
330a241 Ba/Ma Hindi-Konversation in Alltags- und Forschungskontexten 3
330a253 Ba/Ma Booming India

6

330a402 Ba/Ma Summer School HS19 3

Achtung: Wenn die Liste stufenübergreifend (Ba / Ma) angebotene Module enthält, beachten Sie bitte dringend untenstehende Hinweise.

Wichtig: Stufenübergreifende Angebote

Regeln für die Buchung vorgezogener Mastermodule; Punkt 18

ZU BEACHTEN:

Bei stufenübergreifenden Angeboten ist folgendes zu beachten: Bei der Planung des Vorbezugs von Ma-Modulen ist zu berücksichtigen, dass im Fall überzähliger Module die an den Ba-Abschluss anzurechnenden Module immer in chronologisch aufsteigender Reihenfolge des Erwerbs identifiziert und angerechnet werden. In welcher Absicht Sie eine Leistung erworben haben, bleibt indes unberücksichtigt.

WAS BEDEUTET DAS FÜR DIE ANRECHNUNG VORGEZOGENER MASTERMODULE?

Sobald also eine Leistung auch im Bachelor angerechnet werden kann, wie das bei stufenübergreifenden Angeboten der Fall ist, wird sie in der chronologischen Reihenfolge zum Ba-Abschluss gezählt und steht nicht, wie vielleicht bei der Buchung von Ihnen beabsichtigt, für das spätere Ma-Studium zur Verfügung.

Andersherum kann es passieren, dass eine später erworbene, nur an den Ba-Abschluss anrechenbare Leistung wegen des Zeitpunkts des Erwerbs nicht berücksichtigt wird und als Ba-Leistung eben auch nicht für den späteren Ma-Abschluss geltend gemacht werden kann.