Bachelorstudium Indologie

Programmbeschreibungen Major und Minor

Bachelor Indologie Major

Der indische Subkontinent ist eine der Schlüsselregionen Asiens in der globalisierten Welt. Wenn Sie Ihre berufliche Zukunft in einem südasienbezogenen Tätigkeitsfeld sehen, bieten wir Ihnen das umfassendste Studienangebot: Denn bei uns erwerben Sie sowohl die notwendigen kultur- und sozialwissenschaftlichen Kompetenzen als auch fundierte Sprachkenntnisse.

Studienziele

Als Absolventin/Absolvent des Majors "Indologie" verfügen Sie über das Basiswissen sowie die sprachlichen, methodischen und analytischen Grundkompetenzen, die zu einer weiterführenden akademischen (Masterstudium) oder beruflichen Beschäftigung mit dem indischen Subkontinent qualifizieren. Ihre Kenntnisse über die Geschichte Südasiens, über kulturelle und soziale Formationen und Transformationsprozesse, über Literatur, Religion und Philosophie sowie aktuelle politische, ökonomische und sozio-kulturelle Entwicklungen basieren auf dem Zürcher Ansatz, der

  • historische Perspektive, Gegenwarts- und Zukunftsbezug integriert
  • originalsprachliche Quellen und Medien zugrunde legt
  • fachliche und überfachliche methodische Fertigkeiten vermittelt
  • für Fragen der Interkulturalität sensibilisiert.

Studienstruktur und Inhalte

Im Major "Indologie" können Sie das Fach in seiner ganzen Breite (mit zwei Spracahen) studieren oder sich, je nach Interesse und beruflichen Vorstellungen für einen Fokus entscheiden: 'klassisch' (mit Sanskrit) oder 'modern' (mit Hindi). Das Studienprogramm ermöglicht in allen Varianten ein ausgewogenes Verhältnis von Spracherwerb, kulturellen und sozialen Themen sowie dem Erlernen fachlicher und überfachlicher Arbeitstechniken.

In den Vorlesungen, Seminaren und Textlektüren erwartet Sie ein breites Spektrum an kultur- und sozialwissenschaftlichen Themenfeldern: Buddhismus - Demokratie - Ethik - Gender - Geschichte - Gesellschaft - Globalisierung - Hinduismus - Islam - Kaste - Korruption - Kultur - Literatur - Macht - Nationalismus - Ökologie - Philologie - Philosophie - Politik - Regionalität - Religion - Wirtschaft.

Der Spracherwerb ermöglicht Ihnen den direkten Zugang zu historischen Quellen, gegenwärtigen Medien und aktuellen Debatten: Die Hindi-Sprachausbildung vermittelt fundierte Kenntnisse, die für eine aktive und passive Verwendung in konkreten Alltagssituationen und verschiedenen Forschungskontexten benötigt werden. Der Sanskrit-Spracherwerb bildet die Grundlage für die philologisch-historische Beschäftigung mit den Originalquellen der klassischen indischen Literatur sowie den religiösen und philosophischen Traditionen Indiens. In Ihrem Wahlbereich können Sie ergänzend dazu Pali, die Sprache des Buddhismus, erlernen.

Berufliche Perspektiven

Das Spektrum beruflicher Anwendungsgebiete ist aufgrund der erworbenen fachlichen und überfachlichen Kompetenzen breit und nicht auf den Kulturraum Südasien beschränkt. Es reicht von Aufgaben in Wissenschaft und Forschung über Tätigkeiten in Unternehmen, Organisationen und Behörden bis hin zu Aufgabenbereichen im Migrations- und Integrationsbereich, in Kultur und Bildung, im Tourismus, Journalismus oder in der Erwachsenenbildung.

Bachelor Indologie Minor

Möchten Sie mit Ihrem Minor einen regionalen Schwerpunkt setzen? Suchen Sie eine relevante Quellensprache für Ihr Studium? Wollen Sie Ihre linguistische, kultur-  und sozialwissenschaftliche Fachkompetenz um einen indienspezifischen Fokus erweitern? Dann bietet Ihnen die Indologie die Möglichkeit, sich mit einem Südasienschwerpunkt zu profilieren und künftige Arbeitgeber mit Ihrer regionalen Expertise zu überzeugen. Bei uns erwerben Sie das notwendige Wissen über Kultur und Gesellschaft des indischen Subkontinents sowie solide Sprachkenntnisse.

Studienziele

Als Absolventin/Absolvent des Minors "Indologie" haben Sie ergänzend zu Ihrem Major ein Südasienprofil erworben und verfügen über das Basiswissen sowie die sprachlichen und analytischen Grundkompetenzen, die zu einer weiterführenden akademischen oder beruflichen Beschäftigung mit dem indischen Subkontinent als einer der Schlüsselregionen Asiens qualifizieren. Ihre Kenntnisse über die Geschichte Südasiens, über kulturelle und soziale Formationen und Transformationsprozesse, über Literatur, Religion und Philosophie sowie aktuelle politische, ökonomische und sozio-kulturelle Entwicklungen basieren auf dem Zürcher Ansatz, der

  • historische Perspektive, Gegenwarts- und Zukunftsbezug integriert
  • originalsprachliche Quellen und Medien zugrunde legt
  • fachliche und überfachliche methodische Fertigkeiten vermittelt
  • für Fragen der Interkulturalität sensibilisiert.

Studienstruktur und Inhalte

Im Minor "Indologie" können Sie zwischen einem 'klassischen' (mit Sanskrit) oder einem 'modernen' Fokus (mit Hindi) wählen. Das Studienprogramm ermöglicht in beiden Varianten ein ausgewogenes Verhältnis von Spracherwerb, kulturellen und sozialen Themen sowie dem Erlernen fachlicher und überfachlicher Arbeitstechniken.

In den Vorlesungen, Seminaren und Textlektüren erwartet Sie ein breites Spektrum an kultur- und sozialwissenschaftlichen Themenfeldern: Buddhismus - Demokratie - Ethik - Gender - Geschichte - Gesellschaft - Globalisierung - Hinduismus - Islam - Kaste - Korruption - Kultur - Literatur - Macht - Nationalismus - Ökologie - Philologie - Philosophie - Politik - Regionalität - Religion - Wirtschaft.

Der Spracherwerb ermöglicht Ihnen den direkten Zugang zu historischen Quellen, gegenwärtigen Medien und aktuellen Debatten: Die Hindi-Sprachausbildung vermittelt fundierte Kenntnisse, die für eine aktive und passive Verwendung in konkreten Alltagssituationen und verschiedenen Forschungskontexten benötigt werden. Der Sanskrit-Spracherwerb bildet die Grundlage für die philologisch-historische Beschäftigung mit den Originalquellen der klassischen indischen Literatur sowie den religiösen und philosophischen Traditionen Indiens. Mit dieser Sprachausbildung sind Sie überdies optimal auf einen allfälligen Wechsel in das Major-Programm Indologie auf Masterstufe vorbereitet.

Berufliche Perspektiven

Die Berufswahl wird sich in erster Linie an Ihrem Major ausrichten. Durch den Minor "Indologie" kann sich aber bei entsprechender Kombination eine deutliche Erweiterung der Optionen ergeben. Das Spektrum beruflicher Anwendungsgebiete ist nämlich breit und reicht von Aufgaben in Wissenschaft und Forschung über Tätigkeiten in Unternehmen, Organisationen und Behörden bis hin zu Aufgabenbereichen im Migrations- und Integrationsbereich, in Kultur und Bildung, im Tourismus, Journalismus oder in der Erwachsenenbildung.